Forex Broker Vergleich

Forex Konto eröffnen

Um an der Forex überhaupt handeln zu können, ist es notwendig ein Handelskonto bei einem Forex Broker zu eröffnen. Testen Sie vorher das Demokonto und entscheiden Sie sich für das Konto/den Broker, der Ihnen am meisten zusagt. Unser Portal soll Sie bei der Entscheidung, bei dem richtigem Broker ein Konto zu eröffnen, unterstützen. Nachdem Sie das Demo Konto ausgiebig getestet haben und Sie sich für einen Broker entschieden haben, sollten Sie vor der Kontoeröffnung noch auf folgende Punkte achten:

  • Welche Hardware und Software Voraussetzungen werden benötigt ?
  • Mit welchen Geräten/Computern möchten Sie auf das Konto zugreifen (Laptop, Computer, Smartphone) ?
  • Wie funktionieren Ein- und Auszahlung auf das Forex Konto ?
  • Wie hoch sind die Gebühren des Brokers (Spread) ?
  • Welche Sicherheiten bietet der Broker für die Einlage ?
  • Kann die Plattform vorher mit einem Demokonto getestet werden ?
  • Durch welche Behörde wird der Broker reguliert?
Forex Konto eröffnen

Auf Sicherheit beim Anmelden achten

Forex Konto eröffnen

Achten Sie bei der Anmeldung eines Kontos darauf, dass Ihre Daten verschlüsselt übertragen werden (https). Auch die Handelsplattform sollte die Daten verschlüsselt übertragen, um den Missbrauch durch dritte zu vermeiden. Eine schnelle Eröffnung eines Kontos ist nur dann sinnvoll, wenn auch auf die Sicherheit geachtet wird. Manche Broker verlangen eine Legitimation mittels Postident oder verlangen eine Kopie des Ausweises. Ein bisschen "Papierkrieg" bzw. Bürokratie ist bei einer Kontoeröffnung immer erforderlich.

Den richtigen Broker wählen

Bei einer Kontoeröffnung werden Sie von dem Broker auf die Risiken des Forexhandels hingewiesen. Ein guter Broker verschweigt auch nicht, dass auch das Risiko von hohen Verlusten besteht. Testen Sie vor der Kontoeröffnung das Demokonto des Brokers und achten Sie darauf, ob sich die Konditionen vom Demokonto und Echtgeld-Konto unterscheiden.

Regulierung des Brokers

Viele Forex Broker haben ihren Hauptsitz aus steuerrechtlichen Gründen im Ausland. Bei der Wahl eines Brokers sollte man darauf achten durch welche Behörde der Broker reguliert wird. Manche Broker haben auch Filialen in mehreren Ländern , wo die Regulierung durch die Behörden des jeweiligen Landes erfolgt. Eine Regulierung durch britische oder deutsche Behörden, spricht dies für die Seriosität des Brokers. Diese Behörden gelten als relativ streng. Firmengelder und Kundengelder müssen getrennt verwaltet werden. Wir empfehlen einen Broker zu wählen, der durch die englische FCA oder der deutschen BaFin reguliert wird.

Basiswährung des Kontos

Ein Konto bei einem Broker wird nicht immer in Euro geführt. Es kann z.B. auch in amerikanischen Dollar oder Schweizer Franken geführt werden. Die Basiswährung des Kontos kann man einigen Fällen auch selbst bestimmen. Das Konto in Euro zu führen bietet sich oft an, da man dieser Währung doch am meisten vertraut ist.

Tipp

Verwenden Sie zum Handeln an der Forex nur Geld, dass Sie nicht für Rechnungen etc. benötigen, sondern nur übriges Geld auf das Sie nicht unbedingt angewiesen sind. So können Sie mit der nötigen Ruhe Traden und das Geld fehlt Ihnen nicht, falls es doch einmal zu Verlusten kommen sollte.

Anzeige*